3.2.2023 – Für eine echte Radwegoffensive 2023! – AUS SICHERHEITSGRÜNDEN ABGESAGT!

DER STURM MIT BÖEN ÜBER 100 KM/H GEFÄHRDET DIE SICHERHEIT TEILNEHMENDER. AUS DIESEM GRUND HABEN WIR UNS SCHWEREN HERZENS ZUR ABSAGE DER DEMO AM 3.2.2023 ENTSCHLOSSEN!

2022 war noch von einer großen Radwegoffensive die Rede: Die Stadt Wien wollte über 17 Kilometer neue Radwege schaffen. Fertig wurden letztes Jahr 6,6 Kilometer, von denen lediglich rund 3,5 wirklich neue Streckenabschnitte sind. Im 6., 7. und 8. Bezirk gab es insgesamt nur ein einziges Radinfrastrukturprojekt. Deshalb radeln wir am 3.2. durch diese drei Bezirke und fordern eine echte Radwegoffensive 2023!

Alle Infos

Analyse der „Mega-Radwegoffensive 2022“

Von 17 angekündigten Kilometern der „neu gebauten Radinfrastruktur“ sind mit Stand 20.1.2023 erst 6,6 Kilometer fertig, von denen nur 3,5 Kilometer tatsächlich neue Streckenabschnitte sind. Das ist eindeutig zu wenig für ein klimafittes Wien.
Zur detaillierten Analyse…

Gemeinsam kämpfen wir für eine bessere Radinfrastuktur, damit aktive Mobilität endlich auf die Überholspur kommt. Unsere nächste Raddemo findet am 3.2.2023 statt. Gemeinsam für eine echte Radwegoffensive 2023!

Kidical Mass – Grätzl Tag 2023

2023 soll die Kidical Mass in die Wiener Grätzl gebracht werden. Dafür werden noch Freiwillige gesucht, die in ihrem Bezirk eine „Grätzl Kidical Mass“ organisieren wollen. Die erste Infoveranstaltung ist für Ende Jänner geplant, die unverbindliche Anmeldung ist hier möglich: https://www.kidicalmass.at/wienergraetzl

Nächste Demo: 3.2.2023!

Da der 6.1. ein Feiertag ist, nutzen wir diesen, um Kraft zu tanken und Pläne für 2023 zu schmieden. Am 3.2.2023 erobern wir wieder die Straßen Wiens, um für die längst überfällige Verkehrswende zu demonstrieren.
Guten Rutsch ins neue Jahr!

2.12.2022 – Radfreundliche Innenstadt!

Die verkehrsberuhigte Innenstadt ist derzeit ein vielbeachtetes Thema. Auch der Ring hat sich eine Neugestaltung verdient. Wir fordern Platz für klimafreundliche Mobilität und eine Trennung von Fuß- und Radverkehr am Ring. Um zu zeigen, wie rasch dies möglich ist, haben wir die Demo mit einer Pop-up-Fahrradstraße in der Nebenfahrbahn des Universitätsrings beendet.

Alle Infos


4.11.2022 – Sichere Radwege für Simmering & die Landstraße!

Wusstest du, dass es auf fast 3 Kilometer der Simmeringer Hauptstraße keinen baulich getrennten Radweg gibt, sondern nur einen Mehrzweckstreifen oder gar keinen Radweg?
Wusstest du, dass die Weißgerberlände für den motorisierten Verkehr bis zu 16 Meter breit ist, und bis zu 4 Fahrspuren für die Autos hat, während sich Radfahrende und Zufußgehende die etwa 4 Meter breite Donaukanalpromenade teilen müssen?

Aus diesen Gründen sind wir am 4.11. durch Simmering und die Landstraße geradelt!

Alle Infos

7.10.2022 – Sichere Radwege für Währing & Döbling!

Weder Währing noch Döbling verfügen über durchgängige Radwege. In beiden Bezirken werden selbst 2022 nur Insellösungen umgesetzt, die für sich allein keinen praktischen Nutzen haben. Anstatt das Flickwerk zu erweitern, braucht es praxistaugliche Radwege, die für Kinder geeignet sind. Denn Infrastruktur, die Kindern sichere Mobilitätsfreiheit gibt, hilft auch allen anderen Menschen.
Dafür haben am 7.10. rund 150 Radelnde von Jung bis Alt demonstriert.

Alle Infos

2.9.2022 – Mega Bike Ride

Der „Mega Bike Ride“ war die größte, längste und coolste Raddemo aller Zeiten!
10.000 Menschen haben auf einer 90 Kilometer langen Strecke für die Verkehrswende demonstriert – so würde es heißen, wenn wir die tatsächlichen Zahlen genauso übertreiben würden, wie es die Stadt Wien regelmäßig macht. Rund 250 Teilnehmende haben auf der 27 Kilometer langen Strecke gezeigt, wie wichtig der rasche Ausbau der Radwege ist und dass Mega-Ankündigungen auch Mega-Taten folgen müssen.

Alle Infos zum „Mega Bike Ride“

5.8.2022 – Heisl Bike Ride

Zum einjährigen „Radeln For Future“-Jubiläum erfüllten wir allen Heisln, die Wien klimafit machen wollen, einen Wunsch und luden gemeinsam mit „Parents For Future“ und der LobauBleibt-Bewegung zum „Heisl Bike Ride“. Trotz 36 Grad im Schatten stellten sich 300 Aktivisti der Wiener Betonkoalition entgegen und forderten den Stopp neuer Stadtautobahnen und die rasche Verkehrswende.

Der Vergleich macht sicher: Autos verschwenden den zur Verfügung stehenden Platz. Der öffentliche Raum muss neu verteilt werden, um die Verkehrswende zu ermöglichen und die Lebensqualität zu heben.

Alle Infos zum „Heisl Bike Ride“

1.7.2022 – Holiday Bike Ride

Zum Ferienbeginn radelten wir beim „Holiday Bike Ride“ ab in den Süden!

Am 1.7. eroberten wir den Meidling und Liesing: Breitenfurter Straße, Hetzendorfer Straße, Altmannsdorfer Straße, Niederhofstraße und viele mehr wurden von rund 150 Radelnden verkehrsberuhigt.

Das nächste „Radeln For Future“ findet am 5.8. statt. Zum einjährigen Jubiläum feiern wir mit allen Heisln!

Alle Infos zum „Holiday Bike Ride“

3.6.2022 – Draw A Bike Ride

„Draw A Bike Ride“ zum Weltfahrradtag am 3.6. – wir haben fahrend ein Rad gezeichnet!

Am 3. Juni war es wieder soweit – am Weltfahrradtag eroberten wir die Straßen Wiens! Die Demo-Route sah wie ein Fahrrad aus, um ein Zeichen für klimagerechte Mobilität zu setzen: Wir fordern ein sicheres Radwegenetz in ganz Wien, damit auch endlich Familien und Kinder angstfrei radeln können.

Das nächste „Radeln For Future“ findet am 1.7. statt. Passend zum Ferienbeginn geht es ab in den Süden!

Alle Infos zum „Draw A Bike Ride“


Bilder bisheriger „Radeln For Future“-Demos

Klimafreundliche und sichere Infrastruktur JETZT!

Es geht los!

Gemeinsam mit Jung und Alt werden wir eine Verkehrswende herbeiradeln. Immer wieder werden Menschen im Straßenverkehr aufgrund der ungerechten Raumverteilung und schlechten Infrastruktur verletzt oder getötet. Besonders Radunfälle sind viel häufiger geworden. Autos stehen leer herum, verpesten die Luft mit Feinstaub und nehmen uns Platz zum Leben. Die Stadtpolitik? Ignoriert die Zivilgesellschaft. Darum: Genug ist genug. „Radeln for Future“ wird den Druck aufbauen, den es gerade so immens braucht. Wir radeln zu den radfeindlichsten Hotspots Wiens. Sehr gerne auch mit anderen lokalen Radinitiativen.

Diese Bezirke werden nun solange von uns beradelt, bis sich die Lokalpolitik endlich zum Klimaschutz und zu einem angstfreien Radfahren bekennt.

Gemeinsam nehmen wir uns die Straßen wieder zurück! Für sichere Radwege, eine klimafreundliche Infrastruktur.

Jeden 1. Freitag im Monat versammeln wir uns ab 17 Uhr im Alten AKH, 1. Hof Votivpark. Abfahrt ist um 17:30 Uhr.

ACHTUNG, wir ziehen ab 3.12.2021 mit dem Treffpunkt zum Votivpark um!